Was zeichnet erfolgreiche Hotels aus?

Resiliente, erfolgreiche Hotelunternehmen zeichnen sich durch mehrere Eigenschaften aus, die ihnen helfen, sich den Herausforderungen des sich ständig verändernden Marktumfeldes und  Wettbewerbs anzupassen.

Im aktuellen Beitrag wird versucht, einige Merkmale aufzuzählen, die erfolgreiche Hotelunternehmen auszeichnen:

 

 

 

Fokus auf Qualität

Erfolgreiche Hotelunternehmen setzen auf Qualität in allen Bereichen. Sie bieten ihren Gästen eine erstklassige Erfahrung und achten darauf, dass ihre Dienstleistungen und Produkte immer auf einem hohen Niveau sind.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Erfolgreiche Hotelunternehmen sind flexibel und können sich schnell auf Veränderungen einstellen. Sie verfolgen Trends und passen ihre Angebote und Dienstleistungen an die Bedürfnisse und Erwartungen der Gäste an.

Innovationsfähigkeit

Erfolgreiche Hotelunternehmen suchen ständig nach neuen Ideen und Möglichkeiten, um ihre Dienstleistungen zu verbessern und sich vom Mitbewerb abzuheben. Sie investieren in neue Technologien und Prozesse, um ihre Effizienz und Leistung zu steigern.

Mitarbeiterstrategie

Erfolgreiche Hotelunternehmen setzen auf eine nachhaltige Mitarbeiterstrategie und fördern ein positives Arbeitsklima. Sie sorgen dafür, dass ihre Mitarbeiter motiviert und zufrieden sind, denn engagierte Mitarbeiter sind das Herzstück von jedem erfolgreichen Hotel.

Auch die Mitarbeitereinsatzplanung gilt als entscheidende Maßnahme. Die Optimierung der Produktivität und Anpassung an den Bedarf sowie die Optimierung der Dienstpläne und Budgetierung der Mitarbeiterkosten gehören zum Pflichtprogramm.

Gästezentrierung

Erfolgreiche Hotelunternehmen setzen auf eine starke Gästeorientierung. Sie hören auf die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Gäste und stellen sicher, dass diese stets zufrieden sind. Eine starke Gästebindung gilt als nachhaltiger Schlüssel zum Erfolg.

Effektives Management

Erfolgreiche Hotelunternehmen haben ein effektives Management, das in der Lage ist, die Ressourcen des Unternehmens optimal zu nutzen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ein gutes Management sorgt dafür, dass das Unternehmen auf Kurs bleibt und langfristig erfolgreich ist.

Dazu gehört auch ein positives Mindset: Ein guter Hotelier denkt bspw. in schwierigen Situationen nicht nur an Kostenreduktionen, sondern an neue Voraussetzungen, neue Angebote, Marketingaussagen und versteckte Marktnischen. Er versucht das Humankapital zu halten und zu fördern bzw. auch zu unterstützen. Um volle Leistung während der gesamten Saison zu haben, braucht es zudem regelmäßige Phasen der körperlichen und geistigen Regeneration. Ein effektives Selbstmanagement ist hier unabdingbar.

Finanzielle Stabilität

Erfolgreiche Hotelunternehmen haben eine solide finanzielle Basis und verfügen über ausreichend Kapital, um in neue Projekte und Wachstum zu investieren. Eine stabile Finanzlage ermöglicht es dem Unternehmen, langfristig zu planen und sich auf die Zukunft vorzubereiten. Weiters gilt es auch, die Liquidität permanent zu überprüfen, um drohende Liquiditätsengpässe frühzeitig zu erkennen. Mit Hilfe eines Frühwarnsystems können die entsprechenden Maßnahmen getroffen werden.

Szenarienplanungen erlauben es beispielsweise, unterschiedliche Planungsannahmen in verschiedenen Geschäftsentwicklungen abzubilden. Aus der Annahme der unterschiedlichen Szenarien können der Handlungsbedarf und die erforderlichen Maßnahmen abgeleitet werden. Die Ergebnisse werden mit quantitativen Wirkungen auf Umsatz, Ergebnis, Cashflow und Hotelkennzahlen verknüpft. Dies geschieht im Sinne von: „Wenn das eintritt, resultiert …“

Preismanagement

Zu den Aufgaben des Revenue Managements zählen detaillierte Prognosen, enge Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Abteilungen und eine zielführende Segment- und Zimmerkategorien-Analyse. In Zeiten mit geringerer Nachfrage und sinkenden Umsätzen ändert sich schnell der Fokus. Revenue Management allein kann die Krise nicht abwenden, bleibt aber dennoch wichtig für den Erfolg eines Hotels, um eine realistische Einschätzung der Marktentwicklung zu erlangen.

Kooperationen und Netzwerke

Auch die Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Hotels und weiteren Unternehmen in der Region ist für Hotels meist ein großer Vorteil. Durch Kooperationen und Netzwerke können Angebote erweitert und eine größere Zielgruppe erreicht werden. Zudem kann man oftmals von den Erfahrungen und Ressourcen anderer Unternehmer profitieren und somit die eigene Leistungsfähigkeit steigern. Nachhaltiges Wachstum entsteht durch Konnektivität und gegenseitige Unterstützung.

Kooperationen können auch dazu beitragen, dass ein positives Image in der Region aufgebaut wird, was wiederum zu einer höheren Gästebindung und einer stärkeren Marktposition führt.

Was macht also erfolgreiche Hotels aus?

Um zusammenzufassen, was erfolgreiche Hotels ausmacht, darf man den Blick nicht auf einzelne Bereiche oder das bereits etablierte Hotelprodukt werfen. Es ist oft ein langer Weg bis zum nachhaltig erfolgreichen und resilienten Hotelunternehmen. Dazu müssen viele Bereiche und Managementaufgaben perfekt korrelieren und strategisch geplant werden.

  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
  • Fokus auf Qualität
  • Innovationsfähigkeit
  • Mitarbeiterstrategie
  • Gästezentrierung
  • Effektives Management
  • Finanzielle Stabilität
  • Preismanagement
  • Kooperationen und Netzwerke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diesen Artikel teilen:

We are social

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Du hast Fragen zu den Schlüsselthemen der Hotellerie?

Neugierig?

Hier findest du noch weitere spannende Artikel

Boom im Gesundheitstourismus
News & Entwicklungen

Boom im Gesundheitstourismus

Gesundheitstourismus ist eine Nische, die immer mehr an Bedeutung in der Tourismusbranche gewinnt. Unter dem Titel „Erfolgsrezept Gesundheitstourismus“ gab es bereits Anfang 2022 eine eigene

WEITERLESEN »