Externe Betriebsübergabe

Betriebsübergaben sind das Um und Auf in Österreichs Hotellerie. Rund die Hälfte der ca. 6.300 Betriebe (Hotels sowie Hotels Garni) steht in den kommenden 10 Jahren vor dieser Herausforderung, ein Fünftel davon in den nächsten drei Jahren. Wobei sich vor allem zwei Möglichkeiten abzeichnen: einerseits die Übergabe innerhalb der Familie sowie die Trennung von Eigentum (bleibt in der Familie) und der Führung (dies ist ab 30 bis 40 Zimmern möglich) bzw. der Einsatz eines Fremdmanagements (sinnvoll ab 50 Zimmern).

In der aktuellen Podcastfolge dreht sich alles rund um die externe Betriebsübergabe.

 

 

 

Was ist bei einer externen Betriebsübergabe zu beachten?

Der Übergeber denkt zunächst naturgemäß an eine Übergabe innerhalb der Familie. Doch oft verfolgen die Kinder völlig andere Interessen und stehen für eine
Betriebsübergabe nicht zur Verfügung.

  • Findet sich in der Familie kein geeigneter Nachfolger, erweitert sich die Suche auf die erweiterte Familie oder auf den Kreis der Führungskräfte bzw. Mitarbeiter.
  • Der Unternehmer kann den Betrieb aber auch verpachten oder eine Betriebsführungsvereinbarung (Managementvertrag) abschließen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Fremdmanager (Gastgeber, Direktor, Geschäftsführer) einzusetzen.
  • Schließlich kann sich der Unternehmer auch auf einen Schlag vom Betrieb trennen, indem er diesen verkauft.

Trennung von Eigentum und Betriebsführung

Wenn eine familieninterne Übergabe (noch) nicht realisiert werden kann, der Betrieb aber nicht verkauft werden soll, so ergeben sich folgende Varianten, die ermöglichen, dass das Eigentum am Betrieb bestehen bleibt. Lediglich die Führung des Betriebes geht in die Hände eines Pächters oder der Geschäftsführung (Direktor/-in) über.

  • Einsatz eines Fremdmanagements (Direktor/-in, Geschäftsführer/-in)
  • Betriebseigentum und -Führung werden getrennt

Betriebsübergabe-Pyramide (externe Betriebsübergabe)

Durch eine strukturierte Planung und eine auf die Interessen aller Beteiligten gerichtete Aufmerksamkeit werden Übergabe und Fortführung wesentlich erleichtert!


Hier finden Sie mehr Infos zu Beratung und Begleitung bei der Betriebsübergabe!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diesen Artikel teilen:

We are social

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Du hast Fragen zu den Schlüsselthemen der Hotellerie?

Neugierig?

Hier findest du noch weitere spannende Artikel

Strategie & Marke

Podcasts im Tourismus

Daniela Ullrich passt wie die Faust aufs Auge zur 170. Podcastfolge, denn wir wollen im Podcast über das Podcasten sprechen. Daniela ist langjährige Journalistin und

WEITERLESEN »
Österreichs Tourismus krisensicher
Recht & Politik

Ist Österreichs Tourismus krisensicher?

Der österreichische Tourismussektor hat sich in den letzten Jahren trotz vielfältiger Herausforderungen wie der COVID-19-Pandemie, wirtschaftlicher Unsicherheiten und geopolitischer Konflikte als bemerkenswert widerstandsfähig und krisensicher

WEITERLESEN »